Tageslicht im Ladenbau


Licht ist im Ladenbau besonders wichtig. Der Mensch nimmt etwa 80 Prozent aller Sinneswahrnehmungen über das Licht auf. Da gehört natürlich auch eine ordentliche Lichtplanung zum Ladenbau dazu.

Das beste Licht ist natürlich immer das Tageslicht. Doch es ist gerade das Tageslicht, was schwer für einen Laden zu bekommen ist, da Fenster immer Stellflächen kosten. Ausserdem lässt sich das Tageslicht schwer berechnen. Hat man aber das Glück eine gute Tageslichtquelle zu besitzen, so sollte man diese ganz besonders überlegt ausnützen.

Es sind die besonderen Eigenschaften die das Tageslicht so wertvoll machen. Tageslicht weist eine hohe Gestaltqualität auf, wirkt natürlich und vollkommen. Durch das Tageslicht werden bevorzugt Gestalten wahrgenommen, die sich von anderen durch ein bestimmtes Merkmal abheben. Jedes Produkt wird so wahrgenommen, dass es in einer möglichst einfachen Struktur resultiert und sich somit durch eine "gute Gestalt" auszeichnet. Die Theorie für diese Begründung findet man in der Psychologie.

Vorsicht ist aber geboten, wenn man meint das Tageslicht alleine würde einen bestimmten Platz nicht gut genug beleuchten. Lichter aus zwei verschiedenen Quellen verursachen Zwielicht, und das wird von vielen Menschen als sehr störend empfunden. Für den Ladenbau ist diese Situation daher weniger empfehlenswert. In diesem Fall sollte man nur den Experten an die Sache heran lassen.